Kleine Schule

Hier wird mit einer Fotogalerie die Kleine Schule und ihre Räumlichkeiten vorgestellt (Javascript erforderlich!).

Kleine Schule | Schulkindergarten an der Grundschule am Moor Neu Wulmstorf

Informationen zur Kleinen Schule
Schulkindergarten an der Grundschule am Moor
Neu Wulmstorf

Herausgeberinnen:
Sabine Vogt, Leiterin der Kleinen Schule
Astrid Kracht, Schulleiterin
Ernst-Moritz-Arndt-Str. 34, 21629 NW,
T: 040-73 44 88 47 - 0  F: - 73
Stand: Juni 2011

Die Kleine Schule ist

  • der bestmögliche Förderort schulpflichtiger, noch nicht schulfähiger Kinder
  • ein guter Start zum freudigen, erfolgreichen Lernen


Zielgruppe

  • entwicklungsverzögerte, nicht schulfähige Kinder


Zielsetzungen

  • Vorbereitung der Kinder auf das erfolgreiche Mitarbeiten in der 1. Klasse
  • Stärkung der Persönlichkeit
  • Steigerung der Lernfreude und Lernbereitschaft
  • ganzheitliche Förderung mit allen Sinnen
  • Einüben sozialer Verhaltensweisen
  • Hinführung zur besseren Konzentration und Denkfähigkeit
  • Vermitteln von Arbeitstechniken und Arbeitshaltungen
  • Schulung der Grob- und Feinmotorik
  • individuelle Förderung orientiert am Entwicklungsstand des Kindes
  • Hinführung zum selbständigen Lernen im Klassenverband


Die Kleine Schule bietet Kindern und Eltern Sicherheit durch

  • konstante Gruppen Gleichaltriger mit ähnlich gelagertem Förderbedarf
  • Zeit und optimale Rahmenbedingungen für gezielte, individuelle Förderung ohne gleichzeitig neue Lernanforderungen bewältigen zu müssen
  • die konstante Bezugsperson
  • eine klare Rhythmisierung des Tagesablaufs
  • tägliche Positiverfahrungen


Lernbereiche

  • Sprache
  • Natur- und Sachkunde
  • Grundlagen mathematischer Bildung
  • Verkehrerziehung
  • Musik und Rhythmik
  • Sport
  • Bildnerisches Gestalten, Feinmotorik
  • Soziale und religiöse Erziehung



Schule macht Spaß!Lernen lohnt sich! Schule macht Spaß!

Gesetzliche Grundlagen aus dem Niedersächsischen Schulgesetz

gültig ab: 01.08.2011
in der Fassung vom 3. März 1998/ Kürzung vom 16.03.2011

§ 64 Beginn der Schulpflicht

(1) 1 Mit dem Beginn eines Schuljahres werden die Kinder schulpflichtig, die das sechste Le-bensjahr vollendet haben oder es bis zum fol-genden 30. September vollenden werden. 2 Auf Antrag der Erziehungsberechtigten können Kin-der, die zu Beginn des Schuljahres noch nicht schulpflichtig sind, in die Schule aufgenommen werden, wenn sie die für den Schulbesuch er-forderliche körperliche und geistige Schulfähig-keit besitzen und in ihrem sozialen Verhalten ausreichend entwickelt sind. 3 Diese Kinder werden mit der Aufnahme schulpflichtig.
(2) 1 Schulpflichtige Kinder, die körperlich, geis-tig oder in ihrem sozialen Verhalten nicht genü-gend entwickelt sind, um mit der Aussicht auf Erfolg am Unterricht der Grundschule oder einer Förderschule teilzunehmen, können vom Schulbesuch um ein Jahr zurückgestellt werden. 2 Sie können verpflichtet werden, zur Förderung ihrer Entwicklung einen Schulkindergarten zu besuchen.